Folge ZWEI meines Podcast auf Leb-Dich-Fit.de dem Lifestyle Blog rund um fittes Leben. In dieser zweiten Folge geht es um Bulletproof® Coffee.

Wach, satt und weniger Kilos das verspricht uns Bulletproof Coffee! Doch was ist dran?

Wie Chiasamen ist  Bulletproof® Coffee aktuell voll im Trend. Noch nie davon gehört? Dann aufgepasst!

Podcast: 

Butterkaffee, oder wie es im Amerikanischen heißt: Bulletproof Coffee ist Kaffee plus hochwertige Butter und etwas Öl. Schon ist ein wahrer Zaubertrank geboren! Wie du mentale Top-Leistung bringst und gleichzeitig abnimmst erfährst du hier.

Bulletproof Coffee

Der Allrounder zum Frühstück

Möchtest du gesund und voller Tatendrang in den Tag starten? Klar, ein ganz normaler Kaffee macht wach und gibt Power. Doch Bulletproof Coffee kann mehr. Mit Bulletproof Coffee hast du Energie, bist hochkonzentriert, und dein Hunger ist gestillt. Das heißt, du musst nicht einmal frühstücken, um voll auf Touren zu kommen. Bis zum Mittagessen bist du gesättigt und kannst dich ganz der Arbeit widmen. Gleichzeitig verlierst du an Gewicht, denn dein Körper wird durch den Kaffee weiterhin im „Fastenmodus“ (siehe Intermittierendes Fasten) gehalten und verbrennt Fett statt Kohlenhydrate.

Und wer hat’s erfunden … Dave Asprey!

Damit sind wir schon beim Geheimnis dieses leckeren Kaffeegetränks: Bulletproof Coffee besteht neben normalem Filterkaffee aus Butter und Kokosöl. Erfinder Dave Asprey, ein Bio-Hacker aus dem Silicon Valley, schwört auf seine Bulletproof Diet, mit der er selbst zahlreiche Pfunde verlor und heute gesünder denn je lebt. Der Bulletproof Coffee (zu Deutsch: kugelsicherer Kaffee) ist Teil dieser Diät.

Das Prinzip dahinter: Ersetze Zucker, Getreide und ungesättigte Fette durch gesunde Fette, wie sie zum Beispiel in Weidebutter oder in Kokosöl beziehungsweise dem etwas intensiveren MCT Öl enthalten ist. MCT Öl besteht aus mittelkettigen Triglyceriden und wird aus Kokosöl gewonnen.

Langsam steigern und Hochleistungsmixer verwenden!

Dave Asprey ist einer derjenigen, die mich zu meinem Blog inspiriert haben. Sein Rezept für Bulletproof Coffee entstand beim Klettern im Himalaya, als ihn Einheimische mit einem schwarzen Tee und Yak-Butter bewirteten.

Bulletproof Coffee – das Rezept

Bulletproof Coffee nach dem Originalrezept von , 17. März 2015

Bulletproof Coffee Rezept - Zutaten

Dies ist das klassische Rezept für Bulletproof Coffee.

Zubereitungszeit: 5 Minuten
Zeitaufwand incl. Spülen: 7 Minuten
Menge: 1 Glas/Tasse
Nutrition: ca. 360 Kalorien - ca. 40 Gramm Fett - ca. 0,1 Gramm Kohlenhydrate - ca. 0,1 Gramm Protein

Zutaten:

  • 230 ml Kaffee
  • 15 g MCT Öl
  • 30 g Kerrygold Butter

Anleitung: Zutaten in Blender geben und ca. 30 Sekunden mixen.

4.5 Sterne basierend auf 9 Bewertungen

Bulletproof Coffee – How to Video

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Butterkaffee ? Schreibt mir die Kommentare auf YouTube unter das Video: https://www.youtube.com/watch?v=LD0PniQs9zs

Meine Empfehlung

Butter portioniert in 8 Stücke (immer Halbieren) á 31 Gramm

Butter portioniert in 8 Stücke (immer Halbieren) á 31 Gramm

Prinzipiell kann man zum ersten Testen mal einfach mit handelsüblichen Kaffee starten. Dazu dann Kerrygold Butter und Kokosöl. Man MUSS auf jeden Fall UNGESALZENE Kerrygold Butter verwenden, da diese in Deutschland die einzige Butter ist, die „grasfed butter“ ist. Das heißt, es ist Butter von Kühen die NUR auf der Weide standen und ohne Kraftfutter gefüttert werden. Die Begründung warum „grasfed“ ist, das Kraftfutter häufig durch Pilzbefall verunreinigt ist, und dies dann in die Milch übergeht. Als Kokosöl kann man zunächst auch einfaches Kokosöl aus dem Reformhaus nehmen. Das schmeckt dann super lecker nach Kokosnuss – nicht ganz wie Pina Coloada aber die Richtung stimmt.

Im zweiten Schritt empfiehlt es sich MCT Öl statt Kokosöl zu verwenden (Bezugsquelle unten). Hier gibt es auch mehrere Anbieter wobei ich auf jeden Fall auch einmal das Original Bulletproof Upgraded Brain Octane Öl versuchen würde. Verwendet man MCT Öl also das Bulletproof Upgraded Brain Octane Öl, so ändert man das Mischungsverhältnis auf 2:1 (30 g Butter und 15 g MCT Öl).

Ebenfalls einen Versuch wert ist der Bulletproof Upgraded Coffee, der die Probleme Schimmel, Bakterien und Toxine NICHT haben soll.

Meine Erfahrungen mit Bulletproof Coffee

Ich selbst trinke Bulletproof Coffee mittlerweile jeden Morgen und kann ihn wärmstens empfehlen! Um mich und meinen Magen an das Kaffeegemisch zu gewöhnen, steigerte ich langsam die Dosierung von 10 g Kerrygold Butter und 10 g Kokosöl auf 30 g Butter und 15 g MCT Öl.

Wichtig ist, dass dem Kaffee keine Kohlehydrate wie Zucker beigemischt werden. Und: Einfaches Umrühren der Zutaten, wie häufig in Zeitungsberichten zu lesen, genügt nicht! Stattdessen bitte im Hochleistungsmixer schaumig schlagen.

Allgemein wird in BILD-Zeitung & Co. viel über Bulletproof Coffee berichtet. Oft stimmen aber die Mengenangaben nicht, sodass es keine übereinstimmende Version gibt, wie genau das Getränk hergestellt wird. Es ist daher wichtig, dass man sich an die empfohlenen Mengen und Zubereitungsarten hält.

Aufwand für das komplette Frühstück

Da ich morgens keine Lust auf aufwendiges Frühstück habe ist Bulletproof Coffee für mich ideal. Hier mal die Zeit und Kostenkalkulation.

Zeitaufwand zur Herstellung von Bulletproof Coffee:

  • 2 Minute um 0,5 Liter Wasser im Wasserkocher zum Kochen zu bringen und die Bohnen zu mahlen
  • 4 Minuten um den Kaffee per Frenchpress zu zubereiten
  • derweil Butter und Öl in Blender zufügen
  • 1 Minute für Umfüllen in Blender, 30 Sekunden Mixen, und Umfüllen in Becher
  • 2 Minute für Reinigen des Blenders und Frenchpress

Zubereitungszeit für das Frühstück: 9 Minuten incl. Spülen

Kosten

  • 1,30 € für 18 g Kaffee
  • 0,25 € für 30 g Kerrygold Butter (250g kosten ca. 1,80 €)
  • 0,75 € für 15 g MCT Öl

Ergibt ca. Kosten von 2,30 € bei Verwendung des Bulletproof Upgraded Brain Octane Öl und Bulletproof Upgraded Coffee. Wasser, Strom und Zubereitungszeit habe ich mal nicht mit berechnet. Verwendet man handelsüblichen Kaffee und Kokosöl so denke ich, dass man unter 1,50 € bleiben kann.

Cremiges Vergnügen

Und, neugierig geworden? Dann probiere den Kickstarter doch auch mal! Ob es gleich der teure Kaffee von Dave Asprey sein muss, weiß ich nicht. Es lohnt sich aber in jedem Fall, es mal zu versuchen. Du kannst dir die Zutaten zum Bulletproof Coffee über die untenstehenden Links kaufen.

Ein cremiges Vergnügen wünsche ich dir!

Links:

Produktempfehlungen

Hier nun zunächst meine Empfehlungen für das MCT Öl bzw. Kokosöl:

Bulletproof Upgraded Brain Octane Oil

Gerne nehme ich das Original Brain Octane Oil von Bulletproof, sollte das aber mal nicht lieferbar sein, so greife ich zum MCT Öl von Primal State

Wieso MCT Öl von Primal State ?

Primal State MCT Öl zeichnet sich ebenfalls durch seine optimale Zusammensetzung der Fettsäuren aus. Anders als viele billige Alternativen besteht dieses Öl zu mindestens 95% aus Capryl- und Caprinsäure und wird schnell verstoffwechselt. Diese Fettsäuren sind die potentesten MCTs und liefern dem Gehirn hochwertige Energie.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verpackung: Seit dem 01.05 ist das MCT Öl von Primal State als einziger Hersteller auf dem Markt in Glasflaschen erhältlich. Die Gefahr von BPA Verunreinigungen ist dadurch komplett verhindert.

Die Kaffeebohnen

Ob man nun unbedingt die original Bulletproof Kaffebohnen nehmen muss ? Zum ersten Testen denke ich nicht, man sollte sie aber doch mal versuchen, um festzustellen ob die noch besser „kicken“ als herkömmlicher Kaffee.

Auf jeden Fall sollte man sich einen ordentlichen Blender zulegen. Ich habe den untenstehenden OminBlend V und bin sehr zufrieden damit (ich kenne mindestens noch 5 weitere Personen in meinem direkten Umfeld, die sich diesen auch gekauft habe und zufrieden sind … täglich werden es mehr).